Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Richard Pott


Universitätsprofessor
Institut für Geobotanik
Nienburger Str. 17
D-30167 Hannover

Telefon:+49 511 762 3631
Fax:+49 511 762 3633
E-Mail:pottgeobotanik.uni-hannover.de
Sprechzeiten:nach Vereinbarung

Bild von Prof. Dr. Richard Pott

Curriculum Vitae

verheiratet, 3 Kinder
1971-1977Studium der Chemie, Geographie und Biologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster
1977Staatsexamen in den Fächern Biologie und Geographie
1979Promotion zum Dr. rer. nat.
1978-1984Wissenschaftlicher Assistent am Botanischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1984-1987Studienrat i. H. am Institut für Geographie Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1985Habilitation für die Fächer Landschaftsökologie und Vegetationsgeographie
1986-1987Rufe an die Ludwig-Maximilians-Universität München und an die Universität Hannover
1987Am 1. April 1987 in Hannover Ernennung zum Universitätsprofessor (Bes.Gr. C 4) durch den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kunst.
Seither Geschäftsführender Leiter des Instituts für Geobotanik.
1989-1991Dekan des Fachbereichs Biologie der Universität Hannover
1993-1995Dekan des Fachbereichs Biologie der Universität Hannover
1994Ruf auf eine C 4-Professur für Landschaftsökologie (Nachfolge Prof. Dr. Karl-Friedrich Schreiber) an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Ablehnung dieses Rufes.
1994-1996Erste Amtsperiode als 1. Vizepräsident der Universität Hannover
seit 1994Vorsitzender des Koordinierungsausschusses der hannoverschen Hochschulen.
1997-1999Zweite Amtsperiode als 1. Vizepräsident der Universität Hannover.
1999-2001Dekan des Fachbereichs Biologie der Universität Hannover
2005-2007Mitglied im Fakultätsrat der Naturwissenschaftlichen Fakultät für die Liste Biologie.
seit 2007Vorsitzender des Prüfungsausschusses Biologie der Leibniz Universität Hannover.
seit 10/2008Lehrbeauftragter für das Fach Geobotanik im Masterstudiengang Geoökologie an der Technischen Universität Braunschweig.
seit 2009Gastprofessur Peking University, Bejing, China.
seit 2010Gastprofessur Universität Palermo, Sizilien, Italien.
2010ERASMUS-Professur an der Universität Zürich

Tätigkeiten in Beiräten, wissenschaftlichen Vereinigungen und Akademien

1980

Ernennung zum Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Biologisch-Ökologische Landeserforschung (ABÖL, Münster): Projektleiter für den Ökosystem-Bereich Gewässer von 1980 bis 1986.

1987-2002

Berufung als Sachverständiger für Landespflege und Naturschutz in den Beirat der Höheren Landschaftsbehörde beim Regierungspräsidenten Münster.

seit 1987

Mitglied der Geographischen Kommission beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster.

seit 1987

1. Vorsitzender der Reinhold-Tüxen-Gesellschaft e. V., der deutschsprachigen Vereinigung für Vegetationskunde, und zum Vorsitzenden der Reinhold-und-Johanna-Tüxen-Stiftung zur Förderung von Forschungsstipendien.

seit 1989

Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Norddeutschen Naturschutzakademie durch Ernennung des Ministers für Landwirtschaft und Forsten des Landes Niedersachsen.

1992-2003

Persönliche Mitgliedschaft im Fachbereich Geowissenschaften der Universität Hannover.

seit 1993

Ernennung zum wissenschaftlichen Beiratsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde.

1994-1999

Wahl in die Senatskommission Ökologie und Umwelt der Universität Hannover.

seit 1999

Berufung in den interministeriellen Ausschuss zur Förderung der Forschung des Landes Niedersachsen für die Fächer Umweltschutz und Ökologie.

seit 2002

Vizepräsident der Fédération Internationale de Phytosociologie (FIP, Paris).

Berufung in die Niedersächsische Akademie für Geowissenschaften Hannover.

seit 2003

Member of the Advisory Council of the IAVS (International Association for Vegetation Science).
Mitglied der Altertumskommission für Westfalen beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster.
Präsident der Akademie für Ökologische Landesforschung e. V., Münster.
Berufung als ordentliches Mitglied in die Braunschweigsche Akademie der Wissenschaften "Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse", Braunschweig.

 

 

Verzeichnis der Forschungsprojekte ab 1990 (Stand: 1. August 2010)

lfd. Nr.JahrFörderung durchThema
1.1990Volkswagen-Stiftung
AZ II/66-3
Gewässerrandstreifen als Schutz der Fließgewässer Info
2.1992Volkswagen-Stiftung
AZ II/65924-1
Untersuchungen zur vor- und frühgeschichtlichen Eisengewinnung und Eisenverarbeitung im Lahn-Dill-Kreis (zusammen mit Prof. Jockenhövel, Münster) Info
3.1992-1995Deutsche
Forschungsgemeinschaft
DFG PO 313/4-2
Geobotanische Vergleichsuntersuchungen der Ostfriesischen Inseln Baltrum und Langeoog Info
4.1992-1995Deutsche
Forschungsgemeinschaft
DFG PO 313/5
Rekonstruktion von Umweltbedingungen im zentralalpinen Fimbertal/Silvretta Info
5.1993-1999Deutsche
Forschungsgemeinschaft
DFG PO 313/6
Paläoökologische Untersuchungen zur Entwicklung norddeutscher Flussauen Info
6.1993-1997Forschungsmittel des Landes Niedersachsen und der Reinhold-und-Johanna-
Tüxen-Stiftung
Die Dünentalvegetation der Wattenmeer-Inseln in der südlichen Nordsee Info
7.1994-1997Forschungsmittel des Landes NiedersachsenPaläoökologische Untersuchungen ausgewählter Vegetationskomplexe auf den Ostfriesischen Inseln.
8.1994-1997Deutsche Bundesstiftung UmweltUmweltverträgliche Raumordnung und Raumnutzung im norddeutschen Küstenraum am Beispiel der Nordseeinsel Norderney: Natur und Tourismus Info
9.1996-1998VW-StiftungSchadstoffbelastung der Gewässerlandschaft "Heiliges Meer" und Möglichkeiten landesplanerischer Gegensteuerung (zusammen mit Prof. Löhnert, Münster, Dr. Remy, Osnabrück, Prof. Kowarik, Hannover) Info
10.1996-2000Bundesministerium für
Bildung, Wissenschaft,
Forschung und Technologie
Modellierung einer Auenregeneration auf Retentionsflächen an der unteren Mittelelbe Info
11.1997-1998Stiftung Niedersachsen
1330-045/97
Archäobotanische Untersuchungen zu römerzeitlichen Pflanzenfunden in Kalkriese Info
12.1997-2000National Natural Science Foundation of China, DFGLandschafts- und Klimawandel im Wald-Steppen-Ökoton des Inneren Mongolei-Plateaus (China) Info
13.1998-1999Deutsche
Forschungsgemeinschaft
DFG PO 313/13-2
Vegetationsgeschichtliche und paläoökologische Untersuchungen zur natürlichen Trophie-Entwicklung in Stillgewässern der pleistozänen Sandlandschaften Norddeutschlands Info
14.1998-2000Niedersächsisches
Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Struktur und Vegetationsveränderungen in Wiesenbewässerungssysteme Nordwestdeutschlands Info
15.1998-2000Deutsche
Forschungsgemeinschaft
DFG PO 313/16-1
Natürliche Holzsukzession auf alluvialen Pionierstandorten norddeutscher Auenlandschaften Info
16.1999-2000DAAD 226HSP III: Förderung ausländischer Gastdozenten zu Lehrtätigkeiten an deutschen Hochschulen, ein Gastprofessor (C3) für ein Jahr in Hannover.
17.1999-2000Deutsche
Forschungsgemeinschaft,
Universität Hannover
Küstenzonenmanagement und Modellierung von Vegetationsveränderungen mit Hilfe geographischer Informationssysteme Info
18.1999-2001Deutsche
Forschungsgemeinschaft
DFG PO 313/17-1
Fossile Salzwiesen zur Rekonstruktion des Meeresspiegelanstiegs der Nordsee in den letzten 2000 Jahren (zusammen mit Prof. Streif, Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung) Info
191999-2001Wasserverband Lingener LandErfolgsaussichten flächendifferenzierter Vegetationszonierung als Beitrag zum langfristigen Grundwasserschutz im Einzugsgebiet des Wasserwerkes Grumsmühlen (Brunnen III und IV) (zusammen mit Fa. Geoinfometric, Hildesheim Info
20.1999-2002Volkswagen-Stiftung,
Stadtverwaltung Norderney,  Kurverwaltung Norderney, Ostfriesischer Wasserverband
AZ II/74813
Umweltverträgliche Grundwasserbewirtschaftung in hydrogeologisch und ökologisch sensiblen Bereichen der Nordseeküste (zusammen mit Prof. Janiesch, Oldenburg, Prof. Wolff, Braunschweig) Info
21.2000Niedersächsische Wattenmeer-Stiftung
AZ 113-22/99
Die Ostfriesischen Inseln im Wandel Info
22.2000-2002Landschaftsverband
Westfalen-Lippe,
Westfälisches Museum für Naturkunde
Luftbürtige Stoffdeposition in Abhängigkeit der Vegetation Info
23.2000-2002Spanische Regierung der
autonomen Provinz der
Kanarischen Inseln
Raum-Zeit-Interaktionen von Klima, Mensch und Biodiversität: Die Evolution der Biodiversität auf den Kanarischen Inseln (zusammen mit Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfredo Wildpret de la Torre, Universität La Laguna) Info
24.2000-2006Niedersächsisches
Ministerium für Wissenschaft
und Kultur
AZ 25 A5-76251-17-7
Erstellung eines Inventars für das Reinhold-Tüxen-Archiv am Institut für Geobotanik Info
25.2001Niedersächsische
Wattenmeer-Stiftung
AZ 28-11/01
Dynamik der Salzwiesenvegetation Info
26.2001-2004Bundesanstalt für
Geowissenschaften und
Rohstoffe
AZ 2-1005801
Durchführung der zeitlich hochauflösenden Rekonstruktion der Klimavarianz in Mitteleuropa mit Hilfe von jahreszeitlich geschichteten Seesedimenten des Holozän: Vergleich Norddeutschland, Süddeutschland und Österreich Info
27.2003Deutsche ForschungsgemeinschaftKlima-Bioindikation: Die Stechpalme (Ilex aquifolium) als Bioindikator für die Klimaänderung.
28.2003Deutsche ForschungsgemeinschaftEinfluss des Klimawandels auf alpine Ökosysteme.
29.2004-2009Dr. Pandalis-StiftungBeeinflussung von Pflanzengesellschaften durch Gülle- Ausbringungen und Ammoniak-Depositionen in Sandlandschaften und Analyse des Biodiversitätsverlustes.
30.2004-2009EU-Projekt (6th framework program)
AZ GOCE-CT-2003-506675
ALARM - Assessing large-scale environmental risks with tested methods.
31.2005-2008Bundesamt für Naturschutz
AZ Z 1.3-54411-42/05
Modellierung der Auswirkungen des Klimawandels auf Flora und Vegetation.
32.2007HDI Industrie Versicherung AGFFH-Biotoptypen "Natura 2000".
1990-2009
2.500.000,00 €
Finanzielles Gesamtvolumen eingeworbener Drittmittel

Verzeichnis der Betreuung von Dissertationen und Habilitationen (Stand: 1. August 2010)

Abgeschlossene Dissertationen

  • 1. Hobohm, Carsten (1991): Die Pflanzengesellschaften von Norderney. - Arb. 1. Forsch.-Stelle Küste 12 (1992), 202 S.
  • 2. Caspers, Gerfried (1991): Vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zur Flußauenentwicklung an der Mittelweser im Spätglazial und Holozän. - Abh. Westf. Mus. für Naturkde. Münster 55(1) (1993) S. 1-101.
  • 3. Pardey, Andreas (1991): Vegetationsentwicklung kleinflächiger Sekundärgewässer. Untersuchungen zur Flora, Vegetation und Sukzession von Kleingewässerneuanlagen unter Berücksichtigung der Standortverhältnisse in Norddeutschland. - Diss.Bot. 195 (1992), 178 S.
  • 4. Remy, Dominique (1991): Pflanzensoziologische und standortkundliche Untersuchungen an Fließgewässern Norddeutschlands. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 55(3) (1993) S. 1-117.
  • 5. Freund, Holger (1993): Pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsentwicklung im westlichen Weserbergland. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 56(1) (1994) S. 1-103.
  • 6. Speier, Martin (1994): Vegetationskundliche und paläoökologische Untersuchungen zur Rekonstruktion prähistorische historischer Landnutzungen im südlichen Rothaargebirge. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster. 56(3/4) (1994) S. 1-17
  • 7. Becker, Kathrin (1995): Untersuchungen zur Landschaftsgeschichte der Lüneburger Heide. Dissertation Universität Hannover.
  • 8. Beug, Jochen (1995): Die Vegetation nordwestdeutscher Auengewässer – Pflanzensoziologische und standortkundliche Untersuchungen im Ems-, Aller- und Leinetal. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 57(2/3) (1996), S. 1-106.
  • 9. Zickermann, Frank (1995): Vegetationsgeschichtliche, moorstratigraphische und pflanzensoziologische Untersuchungen zur Entwicklung seltener Moorökosysteme in Nordwestdeutschland. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 58(1) (1996) S. 1-109.
  • 10. Peters, Michael (1995): Vergleichende Vegetationskartierung der Insel Borkum und beispielhafte Erfassung der Veränderung von Vegetation und Landschaft einer Nordseeinsel. - Diss. Bot. 257 (1996), 227 S..
  • 11. Bauerochse, Andreas (1996): Das Fimbertal – Klima- und vegetationsgeschichtliche Untersuchungen in einem zentralalpinen Tal (Tirol / Graubünden). - Publiziert als: Bauerochse, A. & O. Katenhusen (1997): Holozäne Landschaftsentwicklung und aktuelle Vegetation im Fimbertal (Val Fenga, Tirol Graubünden). Phytocoenologia 27(3) S. 353-453.
  • 12. Katenhusen, Oliver (1996): Das Fimbertal - Pflanzensoziologische Untersuchungen in einem zentralalpinen Tal zwischen Silvrettamassiv und Unterengadiner Fenster. - Publiziert als: Bauerochse, A. & O. Katenhusen (1997): Holozäne Landschaftsentwicklung und aktuelle Vegetation im Fimbertal (Val Fenga, Tirol Graubünden). Phytocoenologia 27(3), S. 353-453.
  • 13. Mathews, Anke (1997): Paläoökologische Untersuchungen zur Rekonstruktion der holozänen Flußaue der Elbe. - Dissertation Universität Hannover.
  • 14. Fromke, Annerose (1997): Vergleichende geobotanische Untersuchungen der Ostfriesischen Inseln Baltrum und Lange im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Dissertation Universität Hannover.
  • 15. Liu, Hongyan (1998): Past and present woodland – steppe ecotone in the southeastern Innerer Mongolia Plateau. - Dissertation Universität Hannover.
    16. Dieckmann, Ursula Maria (1998): Paläoökologische Untersuchungen zur Entwicklung von Natur- und Kulturlandschaft Nordrand des Wiehengebirges.  - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 60(4) (1998) S. 3-156.
  • 17. Petersen, Jörg (1999): Die Dünentalvegetation der Wattenmeer-Inseln in der südlichen Nordsee. Eine pflanzensoziologische und ökologische Vergleichsuntersuchung unter Berücksichtigung von Nutzung und Naturschutz. Husum Druck und Verlagsgesellschaft, Husum. (2000) 205 S.
  • 18. Rieck, Katrin (2000): Vegetationsökologische Untersuchungen ausgewählter Dünenkomplexe auf den Ostfriesischen In Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Dissertation Universität Hannover.
  • 19. Hofmann, Klaus (2000): Standortökologie und Vergesellschaftung der Utricularia – Arten Nordwestdeutschlands. Dissertation Universität Hannover.
  • 20. Hellwig, Michael (2000): Auenregeneration an der Elbe - Untersuchungen zur Syndynamik und Bioindikation von Pflanzengesellschaften an der Unteren Mittelelbe bei Lenzen. Dissertation Universität Hannover.
  • 21. Hagemann, Bernd (2000): Bedeutung der Vegetation für Stillgewässer-Ökosysteme, Trophiedifferenzierung und Trophieentwicklung im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer" (Kreis Steinfurt, Nordrhein-Westfalen). In: Ökosystemanalyse des Naturschutzgebietes "Heiliges Meer" (Kreis Steinfurt): Interaktionen zwischen Still- und Fließgewässern, Grundwasser Vegetation sowie Landnutzung und Naturschutz. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 62 (2000)(Beiheft) S. 173-272.
  • 22. Barth, Elke (2001): Vegetations- und Nährstoffentwicklung eines nordwestdeutschen Stillgewässers unter dem Einfluss der Landschafts- und Siedlungsgeschichte - Paläoökologische Untersuchungen an dem Erdfallsee "Großes Heiliges Meer". - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 64(2/3) (2002) S. 3-216.
  • 23. Hoppe, Ansgar (2001): Die Bewässerungswiesen Nordwestdeutschlands. Geschichte, Wandel und heutige Situation. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 64(1) (2002) S. 1-103.
  • 24. Herrmann, Martina (2003): Einfluss der Vegetation auf die Beschaffenheit des oberflächennahen Grundwassers in Heide, Wald und landwirtschaftlichen Nutzflächen. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 66(2) (i2004).
  • 25. Hahn, Dirk (2005): Neophyten auf den Ostfriesischen Inseln – Verbreitung, Ökologie und Vergesellschaftung. Dissertation Leibniz Universität Hannover.
  • 26. Berger, Silje (2007): Evergreen broad-leaved woody species – indicators of climate change. Dissertation Leibniz Universität Hannover.
  • 27. Bodin, Jeanne (2010): “Impacts of recent climate change on mountain vegetation dynamic in France and Europe.”  Dissertation Leibniz Universität Hannover und Universität Nancy, Frankreich.
  • 28. Himstedt, Thomas (2010): Untersuchungen zur Ökologie des Monteverde im westlichen Anaga-Gebirge auf Teneriffa, Kanarische Inseln. Dissertation Leibniz Universität Hannover (Korreferent).

Laufende Dissertationen

  • 1. Turner, Falko: “Biogeowissenschaftlich-paläoökologische Untersuchungen zur spätglazialen und holozänen Entwicklung von Landschaft und Flusssystem an der unteren Mittelelbe”.
  • 2. Yin, Yi: “Climate changes and vegetation responses in the woodland-steppe ecotone in Inner Mongolia, China.”

Habilitationen am Institut für Geobotanik

  • 1. Hüppe, Dr. Joachim (1995): Zur Entwicklung von Vegetation und Kulturlandschaft unter den Einfluß des Menschen.
  • 2. Speier, Dr. Martin (1999): Das Ebbegebirge – Vegetationskundliche und paläoökologische Untersuchungen zur Vegetations- und Landschaftsgeschichte des Hochsauerlandes. - Abh. Westf. Mus. Naturkde. Münster 61(4) S. 6-175.
  • 3. Freund, Dr. Holger (2001): Klima- und Vegetationsentwicklung des Jungpleistozän im nördlichen Mitteleuropa.
  • 4. Walther, Dr. Gian-Reto (2006): Klimainduzierte Vegetationsveränderungen am Beispiel von Arealverschiebungen entlang von Höhen- und Breitengradienten.

Verzeichnis der Erstbetreuung von Diplom-, Master-, Bachelor- und Staatsexamensarbeiten (Stand: 1. August 2010)

  • 1. Meyer, Stefan (1985): Gewässerchemismus und Makrophytenvegetation von Steinfurter Aa und Stever (Münsterland). - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 2. Ahrend, Walter (1985): Wärmeliebende Buchenwald- und Mantelgesellschaften im Gebiet des Altkreises Höxter. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 3. Holtkötter, Heinrich-Wilhelm (1985): Ilex-reiche Wälder im nördlichen Bergischen Land. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 4. Furch, Holger (1986): Pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsgeschichte im Hücker Moor (Krs. Herford). - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 5. Hachmann, Joachim (1986): Pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsgeschichte im westlichen Sauerland. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 6. Caspers, Gerfried (1986): Pollenanalytische Untersuchungen am Hamorsbruch. - Staatsexamensarbeit.
  • 7. Dörr, Daniela (1987): Die Vegetation des Naturschutzgebietes "Syenvenn" im südlichen Emsland auf floristischer und pflanzensoziologischer Basis. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 8. Kissmer, Doris (1987): Hydrochemische und vegetationskundliche Untersuchungen an der Hönne/Sauerland. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 9. Linnenbrink, Dorothea (1987): Die Hudelandschaft "Meppener Kuhweide" - Historische Entwicklung, vegetationskundlicher Überblick und Pflegemaßnahmen. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 10. Starkmann, Thomas (1987): Die Vegetation der Ems und ihrer Altwässer im Bereich des Naturschutzgebietes "Meppener Kuhweide". - Diplomarbeit.  Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 11. Stürznickel, Petra (1987): Pflanzensoziologische und Vegetationskundliche Erfassung des Naturschutzgebietes "Wachendorfer Wacholderhain" bei Lingen/Ems. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 12. Timmerberg, Klaus (1987): Das Syenvenn bei Nordhorn im Emsland - Entwicklung, botanische Zustandserfassung, Pflegeplan. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 13. Weber, Hannelore (1987): Das Naturschutzgebiet "Baumweg" bei Oldenburg in floristischpflanzensoziologischer Sicht. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 14. Madsen, Gudrun (1987): Das Naturschutzgebiet "Haselünner Kuhweide" - Entwicklung, aktuelle Vegetation und Pflegemaßnahmen. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 15. Schütz, Uwe (1988): Quellen im Bereich Remscheid (Bergisches Land). Hydrochemischphysikalische,terrestrisch-soziologische und faunistische Untersuchungen - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 16. Strömer, Dirk (1988): Pollenanalytische und archivalische Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsgeschichte in der Senne bei Augustdorf und Stukenbrock. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 17. Remy, Dominique (1988): Hydrochemische Untersuchungen im Bereich der Grundwasseroberfläche im Einzugsgebiet des Wasserwerkes Harsewinkel (Münsterland), ein Beitrag zur Nitrat-Problematik. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 18. Abel, Dietmar (1989): Pflanzensoziologische Untersuchungen und Vegetationskartierung im unteren Böhmetal, Lüneburger Heide. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 19. Cordes, Ulrich (1989): Landschaftsökologische und vegetationskundliche Untersuchungen in der Örtzeaue zwischen Wolthausen und Eversee unter besonderer Berücksichtigung schutzwürdiger Biotope. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 20. Speier, Martin (1989): Pollenanalytisch-vegetationsgeschichtliche Untersuchungen in einem Moor im Lahn-Dill-Gebiet bei Rittershausen. - Staatsexamensarbeit.
  • 21. Wicke, Gisela (1989): Vergleichende Untersuchungen zur Ackerunkrautvegetation des Weser- und Elbetales in Nordwestdeutschland. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 22. Zickermann, Frank (1989): Pflanzensoziologische, moorstratigraphische und vegetationsgeschichtliche Untersuchungen im Heidemoor bei Schierhorn (Krs. Harburg). - Diplomarbeit.Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 23. Heuer, Anke (1989): Auswirkungen von Nutzungsformen auf die Salzwiesenvegetation am südlichen und östlichen Jadebusen. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 24. Peters, Michael (1989): Vegetationsgeschichtliche und pollenanalytische Untersuchungen im Bornriethmoor (südl. Lüneburger Heide). - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 25. Dieckmann, Ursula Maria (1990): Pollenanalytische Untersuchungen im Moor in der Schotenheide. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 26. Beug, Joachim (1991): Die Vegetation und der hydrochemisch-physikalische Zustand von Stillgewässern des Emstales zwischen Meppen und Rheine. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 27. Rieck, Katrin (1992): Die Xeroserie der Dünenkomplexe von Wangerooge. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 28. Drewes, Christiane (1992): Pollenanalytisch-vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zur mittelalterlichen Landnutzung im Raum Bramsche (Landkreis Osnabrück). - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 29. Fink, Sieglinde (1992): Die Ackerunkrautgesellschaften der mittleren und unteren Leineniederung und angrenzender Gebiete. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 30. Liskow, Daniela (1992): Die Ackerwildkrautgesellschaften der Südheide. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 31. Matuschke, Katharina (1992): Die Ackerunkrautgesellschaften im Hannoverschen Wendland. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 32. Hallekamp, Susanne (1992): Vegetationsökologische Untersuchungen der Heiden und Grasfluren des Naturschutzgebietes "Heiliges Meer" bei Hopsten. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Münster.
  • 33. Mathews, Anke (1993): Vegetationsgeschichtlich-pollenanalytische Untersuchungen in den Mooren des Ebbegebirges. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 34. Schramm, Frank-Einhard (1993): Die Ackerunkrautgesellschaften der Verdener Geest und der Weserniederung oberhalb Bremens. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 35. Löwe, Susanne (1993): Die Xeroserie der Insel Spiekeroog unter Berücksichtigung der Gebüschformationen. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 36. Petersen, Jörg (1993): Die Hygroserie und ihre Kontaktgesellschaften der Insel Langeoog. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 37. Tempel, Holger (1993): Die Waldentwicklung der zentralen Lüneburger Heide in den letzten 250 Jahren. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 38. Willkomm, Kathrin (1993): Die Dünenvegetation der Insel Juist. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 39. Knapmeyer, Birgit (1993): Untersuchungen zur Begleitvegetation und zum Standort der Herkulesstaude (Heracleum mantegazzianum) im Raum zwischen Völksen und Coppenbrügge. - Staatsexamensarbeit.
  • 40. Meyer-Tekli, Eva-Maria (1993): Die räumliche und zeitliche Entwicklung der Vegetation der Insel Baltrum in den letzten 50 Jahren. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 41. Kolberg, Barbara (1994): Beispielhafte vegetationskundliche und vegetationsgeschichtliche Untersuchungen im Ebbegebirge (Sauerland). - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 42. Hasse, Frank (1994): Gewässerökologische und vegetationskundliche Untersuchungen zur Eutrophierung des Grund- und Oberflächenwassers pleistozäner Sandlandschaften. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 43. Buchmann, Ingrid (1994): Wildkrautgesellschaften genutzter Weinberge an der Nahe. - Diplomarbeit (zusammen mit Frau Prof. Wilmanns, Freiburg). Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 44. Beermann, Rita (1994): Pflanzensoziologische und hydrochemische Untersuchungen im mittleren Böhmetal zwischen Soltau und Walsrode. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 45. Hachmann, Karin (1994): Pflanzensoziologische Aufnahme der Vegetation im Stadtgebiet Norderneys als Basis für ein Pflege- und Entwicklungskonzept. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 46. Hofmann, Klaus (1995): Pflanzensoziologische und hydrochemische Untersuchungen der Heidekolke des NSG "Heiliges Meer" unter Berücksichtigung der Trophie des oberflächennahen Grundwassers. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 47. Barth, Elke(1995): Pflanzensoziologische und pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsentwicklung der Meerbecke-Niederung im Erdfallgebiet "Heiliges Meer". - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 48. Schröder, Eckhard (1995): Pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetationsgeschichte der Mittleren Emsaue. - Staatsexamensarbeit.
  • 49. Frerking, Maren (1995): Naturnahe Vegetationslandschaften an der mittleren Ems. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 50. Dunker, Carola (1996): Vegetationskundliche Untersuchungen im NSG "Dünengebiet" bei Neumühlen.- Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 51. Storm, Ulrike (1996): Der Einfluß des oberflächennahen Grundwassers auf die Vegetation im "Großen Heiligen Meer". - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 52. Macharacek, Thomas (1996): Hydrochemische und pflanzensoziologische Untersuchungen zum Einfluß von Eutrophierungsparametern im Grundwasser. - Staatsexamensarbeit.
  • 53. Niehaus, Nicola (1996): Wechselbeziehungen von Stickstoff-Depositionen und Grundwasser in Heidelandschaften. - Staatsexamensarbeit.
  • 54. Janowsky, Ronald (1996): Die natürliche und naturnahe Gehölzvegetation der Tertiärdünenlandschaften von Spiekeroog, Langeoog und Juist im vegetationsgeographischen Vergleich. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 55. Rathmann, Katharina (1996): Pollenanalytische Untersuchungen im Hochmoorkomplex Hiddeser Bent/Teutoburger Wald. - Diplomarbeit. Fachbereich Geowissenschaften Universität Hannover.
  • 56. Karbiener, Oliver (1996): Biozönologische Untersuchungen an tagaktiven Großschmetterlingen (Macrolepidoptera) in ausgewählten Hudelandschaften Nordwestdeutschlands. - Diplomarbeit (zusammen mit Prof. Dr. A. Kratochwil, Osnabrück). Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 57. Kunitz, Tobias (1996): Die Salzwiesenvegetation der Ostfriesischen Inseln Juist und Spiekeroog. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 58. Hellwig, Michael (1996): Vegetationskundliche Untersuchungen im Bereich der Innersteaue zwischen Grasdorf (Landkreis Hildesheim) und Wartjenstedt (Landkreis Wolfenbüttel). - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 59. Grimm, Katharina (1997): Pflanzensoziologische Kartierung der Wege und Wegrandbereiche auf der Insel Spiekeroog mit Vorschlägen für eine schonendere touristische Nutzung. Diplomarbeit. Fachbereich Geographie Universität Hannover.
  • 60. Hagemann, Bernd (1997): Hydrochemisch-physikalische Untersuchungen zur Erfassung der mehrdimensionalen Trophiebedingungen im "Großen Heiligen Meer" während der Sommerstagnation 1996 - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 61. Schlüter, Maike (1997): Pollenanalytische Untersuchungen zur lokalen Vegetations- und Siedlungsentwicklung im geologischen Senkungsgebiet des Heiligen Meeres. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 62. Brinkmann, Anke (1998): Pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetationsentwicklung im Fimbertal (Graubünden) am Beispiel eines Moores aus der alpinen Stufe. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 63. Rolfes, Daniel (1998): Synökologische Untersuchungen im Erlenbruchwald im Naturschutzgebiet "Heiliges Meer" (Münsterland). - Staatsexamensarbeit.
  • 64. Solle, Dörthe (1998): Untersuchungen zur Ufervegetation am Westufer des Großen Heiligen Meeres. Standörtliche Differenzierung der Trophiestufen in Verbindung mit dem Grund-und Sickerwassereinfluß. - Staatsexamensarbeit.
  • 65. Hölter, Anke (1998): Stickstoffbelastungen der Gewässerlandschaft im Naturschutzgebiet Heiliges Meer (Kreis Steinfurt) und Möglichkeiten landesplanerischer Gegensteuerung. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 66. Stern, Marina (1998): Hydrochemisch-physikalische und pflanzenphysiologische Untersuchungen an Fließgewässern des nördlichen Münsterlandes. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 67. Becker, Kathrin (1998): Paläoökologische Untersuchungen in Kleinmooren zur Vegetations- und Siedlungsgeschichte der zentralen Lüneburger Heide. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 68. Raschiatore, Lina (1999): Vegetationsanalyse der Siedlungsbereiche der Stadt Borkum und ihrer Umgebung. - Diplomarbeit (in Kooperation mit der Universität Bologna). Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 69. Becker, Susanne (1999): Biodiversität der Sukkulentenvegetation im Barranco de Tahodio auf der Kanareninsel Teneriffa. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 70. Griebel, Rosemarie (2000): Raum-Zeit Strukturen physikochemischer Parameter am Beispiel des Heideweihers im NSG "Heiliges Meer" unter Berücksichtigung der Vegetation. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 71. Willcox, Jan (2000): Vegetationskundliche und hydrochemische Untersuchungen im Bachtal der Gerdau. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 72. Beermann, Rita (2000): Untersuchungen zur Entwicklung der Segetalflora im Raum Betheln (Landkreis Hildesheim) unter populationsbiologischen Aspekten in Abhängigkeit von der Intensität der Bewirtschaftung und dem Samenpotential. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 73. Herrmann, Martina (2001): Nährstoffdifferenzierungen innerhalb von Heidelandschaften am Beispiel des Naturschutzgebietes Heiliges Meer (Kr. Steinfurt/Westfalen). - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 74. Hahn, Dirk Torben (2001): Die Dünen und Dünentäler im Einflussbereich der Grundwasserbewirtschaftung auf Norderney – Eine vegetationskundliche und ökologische Erfassung mit GIS-gestützter Auswertung. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 75. Dauck, Hans-Peter (2001): Vegetationskundliche und geoökologische Untersuchungen der grundwasserbewirtschafteten Dünen auf Langeoog. - Diplomarbeit (Zusammenarbeit mit Prof. Dr. O. Richter, Braunschweig). Fachbereich Geowissenschaften Universität Braunschweig.
  • 76. Nolte, Viola (2002): Population dynamics and genetic diversity of common reed (Phragmites australis (Cav.) Trin. ex Steudel) in the nature reserve “Heiliges Meer”: a microsatellite and RAPD analysis. - Diplomarbeit (zusammen mit Prof. Dr. B. Schierwater, Tierärztliche Hochschule Hannover). Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 77. Kordilla, Daniel (2002): Pollenanalytisch - vegetationsgeschichtliche Untersuchungen im Ostenholzer Moor (Landkreis Soltau-Fallingbostel/Celle) - Staatsexamensarbeit.
  • 78. Steffens, Mareike (2003): Vegetationskundliche und paläoökologische Untersuchungen im Sommerpolder auf Langeoog-Ostteil. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 79. Barkowski, Jan (2003): Vegetationskundliche und paläoökologische Untersuchungen im Sommerpolder auf Langeoog-Westteil. - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 80. Schrage, Sonja (2003): Vegetationskundliche Studien zur Entwicklung urbaner Waldvegetation an ausgewählten Flächen im Stadtwald „südliche Eilenriede“ (Hannover). - Staatsexamensarbeit.
  • 81. Ricker, Verena (2003): Geobotanische Untersuchungen zur aktuellen Situation und zur Veränderung der Waldvegetation (seit dem Jahr 1946) im Hannoverschen Stadtwald „südliche Eilenriede“. - Staatsexamenarbeit.
  • 82. Schäfer, Kai (2003): Pollenanalytisch - vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zur bronzezeitlichen Landschafts- und Vegetationsentwicklung in der Südheide am Beispiel des Stöckener Moores (Landkreis Soltau-Fallingbostel). - Staatsexamensarbeit.
  • 83. Berger, Silje (2003): Ilex aquifolium – Bioindikator für Klimaveränderung? - Diplomarbeit. Fachbereich Biologie Universität Hannover.
  • 84. Sladek, Jan (2004): Palynologische Untersuchungen zur Rekonstruktion der postglazialen Landschafts- und Vegetationsentwicklung im oberen Erdertal (Lkr. Siegen-Wittgenstein). - Staatsexamensarbeit.
  • 85. Meyering, Martin (2004): Vegetationsgeschichtlich-pollenanalytische Studien zur Entstehung und Entwicklung montaner Waldformationen im Quellgebiet der Eder (Rothaargebirge). – Staatsexamensarbeit.
  • 86. Fiebelkorn, Florian (2006): Biodiversität von Costa Rica: Struktur und Artenzusammensetzung von Tieflandregenwäldern am Beispiel eines sekundären Waldtyps der Atlantikregion. – Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 87. Busse, Moritz (2006): Biodiversität von Costa Rica: Struktur und Artenzusammensetzung von Tieflandregenwäldern am Beispiel eines primären Waldtyps der Atlantikregion. – Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 88. Söhlke, Gunnar (2006): Aktuelle und potentielle Verbreitung der Lorbeer-Kirsche Prunus laurocerasus L. in Deutschland und angrenzenden Gebieten. – Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 89. Schlegel, Till-Simon (2006): Paläoökologische Untersuchungen im „Moor an der Fuchskante“ im Hohen Westerwald. – Staatsexamensarbeit.
  • 90. Helmreich, Christian (2006): Paläoökologische Untersuchungen spät- und postglazialer Seesedimente aus dem „Moor bei Daaden“ (Hoher Westerwald). – Staatsexamensarbeit.
  • 91. Turner, Falko (2006): Stratigraphisch-palynologische Untersuchungen zur Genese des Moores bei Langenhalm (Westerwaldkreis). – Staatsexamensarbeit.
  • 92. Lübbert, Jana (2006): Arealverschiebung an der Süd- bzw. Untergrenze von Pflanzenverbreitungsgebieten – eine Folge des Klimawandels? – Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Universität Hannover.
  • 93. Beger, Michael (2007): Auswirkungen von Beweidung tropischer Savannen in Queensland, Australien. Ein pflanzensoziologischer Vergleich verschiedener Brachlegungszonen im „Mareeba Tropical Savanna & Wetland Reserve“ in Queensland. - Bachelorarbeit.
  • 94. Börner, Nicole (2007): Die Eutrophierung von Dünen im Nationalpark De Hoge Veluwe, Niederlande. - Bachelorarbeit.
  • 95. Feindt, Wiebke (2007): Eutrophierung von Waldgebieten im Nationalpark De Hoge Veluwe, Niederlande. - Bachelorarbeit.
  • 96. Meier, Sandra (2007): Tidale Phytoplanktondynamik im Niedersächsischen Wattenmeer am Beispiel der Otzumer Balje. - Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 97. Korthals, Elke (2007): Paläoökologische Untersuchungen zu mittelalterlichen Umwelt- und Vegetationsveränderungen in der südlichen Lüneburger Heide (Lkr. Soltau-Fallingbostel) anhand von limnischen und fluviatilen Sedimenten. – Staatsexamensarbeit.
  • 98. Lüken, Katharina (2007): Geobotanisch-paläoökologische Untersuchungen zur Konstitution und Entwicklung von Paläo-Algen-Gemeinschaften aus limnischen Sedimenten des Westerwaldes. – Staatsexamensarbeit.
  • 99. Piepho, Meike (2007): Phytoplanktondynamik in einem Seegat des Niedersächsischen Wattenmeeres am Beispiel der Otzumer Balje. - Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 100. Lüdke, Rabea-Denise (2007): Stickstoffdeposition in Offenlandschaften des Naturschutzgebietes Kootwijkerzand, Niederlande. – Staatsexamensarbeit.
  • 101. Buschschlüter, Eike (2007): Stickstoffdeposition in Waldlandschaften des Naturschutzgebietes Kootwijkerzand, Niederlande. – Staatsexamensarbeit.
  • 102. Ehlers, Matthias (2008): Vegetationswandel in ehemaligen Eichen-Birken-Wäldern Nordostniedersachsens: Aktuelle Erfassungen im Vergleich zu Dokumenten aus dem Reinhold-Tüxen-Archiv. - Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 103. Hollenbach, Marcel (2008): Fire ecology and management of Eucalyptus loxophleba woodlands in the northern Wheatbelt of Western Australia. - Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 104. Böhm, Stephanie (2008): Nistplatzwahl und Schlupferfolg des Rotschenkels (Tringa totanus) und die Vegetation der Salzwiesen des westlichen Jadebusens. - Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 105. Blanke, Jan Hendrik (2009): Vegetationsvergleich der gehölzgesellschsften am "Großen Heiligen Meer". - Bachelorarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 106. Echeverria Cevallos, Evelyn (2009): Verwertung von Reststoffen der Meierhof-Privatbrauerei zum Aufbau eines integrierten Biosystems. - Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover in Kooperation mit TU Hamburg-Harbur, ZERI Foundation.
  • 107. Kotowska, Martyna (2009): Vegetationsvergleich der Wasserpflanzen- und Röhrichtgesellschaften am "Großen Heiligen Meer". - Bachelorarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 108. Börner, Nicole (2010): Vergleichende Untersuchung zur Eutrophierung der Wald- und Offenlandschaften in den Naturschutzgebieten "De Hoge Veluwe", Niederlande und "Heiliges Meer", Nordrhein-Westfalen. Diplomarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.
  • 109. Nickel, Katharina (2012): Gewässeranalysen im Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“: Vergleich eines Analysenkoffers mit Standard-Labormethoden. Bachelorarbeit. Naturwissenschaftliche Fakultät Leibniz Universität Hannover.

Verzeichnis durchgeführter Lehrveranstaltungen seit 1978

A. Verzeichnis der durchgeführten Lehrveranstaltungen am Botanischen Institut der Universität Münster von 1978 - 1984

Seit dem Wintersemester 1978/79 wurden regelmäßig folgende Lehrveranstaltungen als
Mitveranstalter zusammen mit der Kollegin Frau Prof. Dr. E. Peveling und den Kollegen Prof. Dr. E. Burrichter, Prof. Dr. H. Hagedorn, Prof. Dr. H. Hurka und Prof. Dr. H. Kaja durchgeführt.

  • Botanische Bestimmungsübungen (jedes Jahr drei Parallelkurse)
  • Botanische Anfängerexkursionen
  • Übungen zur Morphologie, Systematik und Ökologie von Moosen und Pilzen (jedes Jahr ein Blockkurs)
  • Botanische Übungen für Fortgeschrittene (Botanisches Großpraktikum: nur bis SS 1981)
  • Labor- und Geländepraktikum zur Ökologie von Gewässern (jedes Sommersemester eine zweiwöchige Veranstaltung)
  • Seminar über tropische und subtropische Pflanzen (nur bis 1980; mit Demonstrationen in Gewächshäusern; zusammen mit Prof. Dr. H. Hurka)
  • Floristisch-soziologische Geländepraktika (jedes Sommersemester 8 bis 10 eintägige Exkursionen)
  • Pflanzensoziologisch-geobotanische Geländepraktika jährlich ein Blockpraktikum als mehrwöchige Exkursion unter dem Thema

    • Alpine Vegetation (Ostalpen, Silvretta, Engadin)
    • Mediterrane Vegetation (Südfrankreich)
    • Submediterrane Vegetation (Kaiserstuhl, Elsaß)
    • Subkontinentale Vegetation (Burgenland, Wachau,Österreich)
    • Mitteleuropäische Vegetation (Nordwestdeutschland, Niederlande)

  • Vegetationsgeschichtlich-pollenanalytische Übungen (jedes Wintersemester 5-stündig) zum Studium der Postglazialen Waldentwicklung
  • Entstehung der Kulturlandschaft unter anthropogenem Einfluss

B. Als alleiniger Veranstalter am Institut für Geographie der Universität Münster von 1984 - 1987

  • Vorlesungen (regelmäßig)

    • Einführung in die Vegetationskunde
    • Aquatische Ökosysteme
    • Von der Urlandschaft zur Kulturlandschaft

  • Geländeseminare

    • Pflanzengesellschaften Nordwestdeutschlands
    • Extensive Waldwirtschaft
    • Hochschwarzwald und Vogesen (1984 und 1986)
    • Geländepraktikum Hannoversches Wendland (1985) mit Herrn Dr. Lindemann.
    • Fimbertal, Silvretta

  • Laborpraktika

    • Pollenanalytisch-vegetationsgeschichtliche Übungen zur Entstehung der Kulturlandschaft
    • Gewässerökologische Labor- und Geländeübungen

C. Seit 1987 Lehrtätigkeit, Labor- und Geländepraktika sowie Exkursionen an der  Universität Hannover

  • Vorlesungen und Praktika (im Wechsel: Sommer- oder Wintersemester bzw. nur alle zwei Jahre)

    • Allgemeine Geobotanik
    • Allgemeine Vegetationskunde
    • Einführung in die Geobotanik
    • Einführung in die Ökologie
    • Einführung in die Pflanzensoziologie
    • Einführung in die Vegetationskunde
    • Evolution der Biodiversität der Erde
    • Floren- und Vegetationsgeschichte
    • Großlebensräume der Erde
    • Ökologie und Umwelt
    • Ökologie von Gewässern
    • Pflanzengesellschaften Deutschlands
    • Vegetation Mitteleuropas
    • Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen
    • FFH Biotoptypen Europas
    • Naturlandschaften und Vegetation von Costa Rica
    • Naturlandschaften und Vegetation in Australien - "The Living Gondwana"
    • Pflanzensoziologisch-ökologische Labor- und Geländepraktika (in wechselhafter Folge)
    • Bestimmungsübungen von Höheren Pilzen und deren Bioindikation (14 Tage)

  • Geländeseminare

    • Botanische Exkursionen
    • Entstehung der Kulturlandschaft (Geländepraktikum, Wintersemester)
    • Erfassung von § 20c- und FFH-Biotopen (wertvolle Ökosysteme nach dem deutschen Naturschutzgesetz), zweiwöchiges Geländepraktikum, nur Sommersemester
    • Geländepraktikum alpine Ökosysteme (14 Tage)
    • Geländepraktikum marine Ökosysteme, Nordseeküstenraum, 2 Wochen
    • Geländepraktikum Nordwestdeutschland, Marsch - Moor - Geest (14-tägig)
    • Geländepraktikum submediterrane Vegetation (Blockkurs) im Kaiserstuhl oder Burgenland (14-tägig)
    • Geländepraktikum zur Ökologie von Still- und Fließgewässern (Naturschutzgebiet Heiliges Meer, Norddeutschland, Stillgewässer; Oberrheingebiet zwischen Breisach und Straßburg, Fließgewässer)
    • Geländepraktikum zur Vegetation im Nationalpark Wattenmeer (Borkum, Langeoog und Norderney, je 14 Tage)
    • Geländepraktikum zur Vegetation Südwestdeutschlands (Kaiserstuhl, Schwarzwald, Vogesen, Schwäbische Alb) zusammen mit Frau Prof. Wilmanns (Freiburg), nur 1994
    • Geländepraktikum zur Vegetation und Flora der Kanarischen Inseln jedes Jahr (14 Tage)
    • Geobotanisches Laborpraktikum
    • Gewässerökologisches Praktikum zur Ökologie von Stillgewässern (Blockkurs im Naturschutzgebiet Heiliges Meer, an der Ems und an Fließgewässern des Harzes)
    • Ökologie der Gewässer I (Labor- und Geländepraktikum)
    • Labor- und Geländemethoden der Gewässerökologie II (Stillgewässer)
    • Labor- und Geländemethoden der Gewässerökologie III (Fließgewässer)
    • Labor- und Geländepraktikum zur Ökologie einheimischer Gewässer (14 Tage)
    • Ökologie von Pflanzengemeinschaften (Blockkurs)
    • Pflanzensoziologische Arbeitsmethoden (Blockpraktikum, 14 Tage)
    • Pflanzensoziologisches Geländepraktikum marine Ökosysteme auf alle Nordseeinseln (14 Tage)
    • Pollenanalytisch-vegetationsgeschichtliches Praktikum zur Entstehung der Kulturlandschaft Mitteleuropas
    • Vegetationskundliches Geländepraktikum zur Vegetationskartierung und Luftbildauswertung in Waldlandschaften
    • Vegetationskundliches Praktikum zur Kartierung alpiner Vegetation (Fimbertal/Silvretta), Block 2 Wochen
    • Vegetationskundliches Praktikum zur GIS-Erfassung mariner Ökosysteme (Nordseeküste), 2 Wochen

  • Große Geobotanische Exkursionen und Seminare (Leitung)

    • Alpen (Engadin, Südalpen, Silvretta, Grigna, Aosta, Wallis) seit 1985 regelmäßig
    • Argentinien, Chile seit 2008
    • Australien seit 2002 (regelmäßig)
    • China, Mongolei seit 2002
    • Costa Rica seit 2006
    • Exkursion Polen (Bialowiecza, Masuren)
    • Geobotanisches Seminar Vegetation und Landschaften der Alpen
    • Große Botanische Exkursion Elsaß und Vogesen (regelmäßig, zuletzt 2008)
    • Grönland 2008
    • Indien 2005
    • Irland seit 2001 (zuletzt 2007)
    • Island 2007
    • Japan seit 1995 jährlich
    • Kanarische Inseln seit 1990 jedes Jahr regelmäßig
    • Neukaledonien seit 2006
    • Neuseeland seit 2001 (regelmäßig)
    • Österreich-Ungarn seit 1987 regelmäßig
    • Portugal, Azoren seit 2004
    • Sardinien seit 2001
    • Sizilien seit 2000
    • Südamerika (seit 2000)
    • USA, Hawaii, Kalifornien, Fidschi (1999 und 2000)