Institut
Profil

Institut für Geobotanik

Unser Ziel ist es, die Funktionsweise von Ökosystemen auf der ganzen Welt zu verstehen und die Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit ökologischer und sozial-ökologischer Systeme zu verbessern, die natürlichen und vom Menschen verursachten Veränderungen unterliegen. Als internationale und interdisziplinäre Forschungsgruppe nutzen wir ein breites Spektrum von Ansätzen, um diese Fragen zu beantworten, darunter die Modellierung von Ökosystemen, experimentelle und beobachtende Ökologie, die Synthese von Umweltdaten sowie chemische, physikalische und molekularbiologische Techniken.

Unser Ziel ist es, die Funktionsweise von Ökosystemen auf der ganzen Welt zu verstehen und die Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit ökologischer und sozial-ökologischer Systeme zu verbessern, die natürlichen und vom Menschen verursachten Veränderungen unterliegen. Als internationale und interdisziplinäre Forschungsgruppe nutzen wir ein breites Spektrum von Ansätzen, um diese Fragen zu beantworten, darunter die Modellierung von Ökosystemen, experimentelle und beobachtende Ökologie, die Synthese von Umweltdaten sowie chemische, physikalische und molekularbiologische Techniken.

Traditionsreiche Bibliothek

Seit 1987 verwaltet das Institut für Geobotanik den wissenschaftlichen Nachlass von Prof. Dr. Reinhold Tüxen. Als eigenständige Stiftungsbibliothek wird darüber hinaus mit der „Schneider-Bibliothek“ eines der zentralen Archive moorkundlicher Forschung geführt. Weitere Bestandteile der Bibliothek sind die wissenschaftlichen Nachlässe von Prof. Dr. Elisabeth Peveling (lichenologische Bibliothek) und Prof. Dr. Paul Seibert (v. a. Südamerika).

Die Bibliothek steht als Präsenzbibliothek allen Interessierten nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat des Instituts für Geobotanik zur Verfügung.

ZooBiodiv bei Twitter!