ForschungForschungsprojekte
Forschungsprojekte – Detailansicht
Der Nexus aus Agrarlandschaft und Arthropoden-Biodiversität (ALAN)

Der Nexus aus Agrarlandschaft und Arthropoden-Biodiversität (ALAN)

(Kees Koertshuis/pixabay.com)
Leitung:  Daniel Leybourne
Team:  Emily Poppenborg Martin
Jahr:  2020
Förderung:  Alexander von Humboldt-Stiftung
Laufzeit:  01.01.2021 - 31.12.2022

Heterogenität in der Agrarlandschaft kann allgemein definiert werden als die Mischung (Zusammensetzung) und räumliche Anordnung (Konfiguration) von Getreidefeldern, natürlichem Grasland, Wäldern und anderen Lebensraumtypen, die ein landwirtschaftliches Feld umgeben. Das Schaffen der landwirtschaftlichen Heterogenität ist wahrscheinlich ein wichtiges Mittel zur Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft. Eine größere Heterogenität der landwirtschaftlich genutzten Landschaften kann die biologische Vielfalt in dem Gebiet erhöhen, einschließlich einer Zunahme der nützlichen Arthropoden, die Agrarökosystemleistungen erbringen. Diese Zunahme der Arthropodenvielfalt kann die Unterdrückung von pflanzenfressenden Insekten durch die erhöhte Anzahl und Aktivität natürlicher Räuber und Parasitoide erleichtern. Es ist jedoch nicht bekannt, inwieweit sich die landwirtschaftliche Heterogenität auf die Vielfalt pflanzenfressender Insekten zwischen und innerhalb der Arten auswirkt. Die Artenvielfalt ist aus landwirtschaftlicher Sicht wichtig, da einige Arten virulenter sind und eine größere Bedrohung für die Landwirtschaft darstellen als andere. Außerdem kann die Vielfalt innerhalb der Arten, einschließlich der genetischen Vielfalt und der Verbindung mit Endosymbionten, die Biologie und Ökologie pflanzenfressender Insekten beeinflussen. Dies kann weitreichende Folgen für die Landwirtschaft haben, wie z. B. die Erzeugung von Resistenzen gegen natürliche Feinde und die Förderung der Vermehrung von Schädlingen. Im Rahmen dieses Projekts soll untersucht werden, inwieweit die landwirtschaftliche Heterogenität die innerartliche Vielfalt bei pflanzenfressenden Insektenarten von landwirtschaftlicher Bedeutung beeinflusst.